SO KLINGT DAS HEUTE

Code Modern ist der Name eines neuen Musikereignisses für den ländlichen Raum Südbayerns. In dieser Kulisse ist zeitgenössische Musik bislang eher selten vertreten und muss sich ihren Platz noch suchen.

Code Modern ist temporär angelegt. Über zwei Jahre wird in diversen Landkreise Bayerns gearbeitet. In Anlehnung an ein wechselndes Jahresmotto (#cmf_2021) entstehen an bekannten wie neuen Spielstätten Programme und Kooperationen, die Gelegenheit bieten Musik unserer Zeit in ihrer vielfältigen Ausprägung zu erleben oder überhaupt erst mal kennenzulernen.

Die Musik der Gegenwart hinterfragt akustische Traditionen und schafft neue, „andere“ Hörerlebnisse. Weit über die klangliche Interpretation hinaus spielen dabei auch Raum, Licht, Bewegung und Narrativ eine wichtige Rolle – also alles, was der aufgeführten Musik eine mehrdimensionale Perspektive verleiht und die Grenzen zwischen den Genres verwischt. Jeder kann Betrachter oder Zuhörer sein.

Ziel ist, kulturelle interdisziplinäre Dialoge anzustoßen, die auch junge Menschen sowie Urlaubsgäste der Region zur aktiven Teilhabe einladen und Begegnungen ermöglichen: zwischen Künstler*innen und Publikum, zwischen den Künsten, ungewohnten Klängen und vertrauten Hörgewohnheiten.

Insights

Schirmherr*in

Die renommierte Bayerische
Violinistin begleitet das
Pilotprojekt Code Modern

Dr. Marcel Huber

„Musik der Gegenwart kommt
ohne die Verbindung
zur Vergangenheit nicht aus.“

Dr. Thomas Goppel

„Kultur braucht keine falsche
Sicherheit, sondern offene Türen und
ein Risiko.“
(Pierre Boulez)

Landrat Anton Speer

Geleitworte zum neuen
Musikereignis im
Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Slider