Birgit Chlupacek

Birgit Chlupacek

Birgit Chlupacek, im Allgäu geboren, studierte nach dem Abitur am musischen Gymnasium Marktoberdorf in München Kunstgeschichte und absolvierte eine handwerkliche Ausbildung in einem Theatergewerk. Später war sie als Journalistin, Autorin für Reise- und Kulturressorts verschiedener deutschsprachiger Medien, CP-Produktmanagerin und zuletzt in leitender Position in einer MERIAN-Buchredaktion und als Chefredakteurin eines CP-Magazins der Veranstaltungsbranche tätig.

2014 gründete sie das Medien- und Kulturbüro KLANGWORK, das sich mit der strategischen Entwicklung von Konzepten für Kulturveranstaltungen, der Planung und Durchführung von Presse-/PR- und Marketing-Kampagnen sowie dem Konzertmanagement beschäftigt. Mit dem Know-how für Journalismus, PR und Kommunikation wird Birgit Chlupacek von namhaften Musikern, Orchester, Firmen und Institutionen engagiert. Seit 2016 realisiert und konzipiert sie eigene Produktionen und Veranstaltungsformate wie die „Pollinger Tage für Alte und Neue Musik“, für die sie auch als Intendantin und künstlerische Leiterin tätig war, die „Beuerberger Klosterklänge“ unter der Leitung des Diözesanmuseums München Freising oder das Festival „Lübeck talks Tango“, für das sie die künstlerische Leitung und Geschäftsführung übernommen hat. Ebenso zeichnet sie verantwortlich für die Idee und das Grundkonzept von Code Modern.