CoMo@

FORMATE & KONZERTREIHEN

Uraufführungskonzerte, crossmediale Produktionen, Salongespräche, Dialog-Formate u.a. ermöglichen neue Zugänge zur zeitgenössischen Musik. Um möglichst breit wahrgenommen zu werden, richten sich die Programme an diverse Zielgruppen und wir vernetzen uns mit bereits bestehenden Kultureinrichtungen.

FACE2face

In dieser Konzertreihe gibt die Kunst das Thema fürs musikalische Programm vor. Wir suchen dort wo zeitgenössische Malerei oder Bildhauerei zuhause ist einen lebendigen Austausch und bieten Zeit für Diskussion und Konzerterlebnis.

DIGITAL_CONTEMPORARY

Das Format vermischt das Konzept zur Rezeption Neuer Musik mit Neuen Medien. Das führt auch hinaus aus den etablierten Sälen klassischen Konzertgeschehens – in die Natur, ins Freie. Wir beschäftigen uns mit der Erinnerungskultur ländlicher Gemeinden, suchen den „Klang von Heimat“ und nähern uns (auch virtuell) musikalischen Gegensätzen an.

INNERE STIMME

Diese Konzertreihe lädt Zuhörer*innen zum Dialog zwischen zeitgenössischer Musik, Kunst und Kirchenraum ein. Den Impuls fürs Programm gibt die Musik vor, performative und/oder darstellende Künstler visualisieren sie in den Raum hinein. Die Werke stehen im Kontext verschiedener Epochen der Musikgeschichte. Kirchenräume werden mit dem Erklingen der Musik neu belebt. Klangerlebnisse verschieben die akustischen Perspektiven gegeneinander, Kunst und Architektur treten in Beziehung zu universalen gesellschaftlichen Themenfelder. Das regt zur Reflexion und zum Gespräch an.

CHIFFRE_KONZERTE

Auftragskompositionen an renommierte Komponist*innen aller Generationen flankieren das Saisonprogramm und holen Künstler*innen und Persönlichkeiten der internationalen Neue-Musik-Szene nach Bayern.

Insights

CoMo@
CoMo@
CoMo@
CoMo@
Schirmherrin

Schirmherr*in

Die renommierte Bayerische
Violinistin begleitet das
Pilotprojekt Code Modern

Marcel Huber

Dr. Marcel Huber

„Musik der Gegenwart kommt
ohne die Verbindung
zur Vergangenheit nicht aus.“

Gruss Goppel

Dr. Thomas Goppel

„Kultur braucht keine falsche
Sicherheit, sondern offene Türen und
ein Risiko.“
(Pierre Boulez)

Geleitwort

Landrat Anton Speer

Geleitworte zum neuen
Musikereignis im
Landkreis Garmisch-Partenkirchen