Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

FACE2face@Murnau

1. August 2021 | 11:00

PUNKT, LINIE, FLÄCHE. MUSIK: 

Moderiertes Uraufführungskonzert (Open-Air im Schlosshof, bei Schlechtwetter im Veranstaltungssaal).

Wir haben drei Nachwuchskomponist*innen und Preisträger*innen von „Jugend komponiert Bayern“ eingeladen, sich musikalisch mit ausgewählten Exponaten der Ausstellung Punkt, Linie, Fläche. auseinanderzusetzenEntstanden sind drei neue Kompositionen, deren Uraufführung wir in diesem Konzert feiern möchtenDieser inspirierte Dialog zwischen bildender Kunst und zeitgenössischer Musik wird von zwei kammermusikalischen Werken für Streichquartett von Minas Borboudakis und György Kurtág gerahmt. 

Programm:
György Kurtág: Hommage an Mihály András – 12 Mikroludien für Streichquartett, op. 13 (1977/78)
Maximilian Leicher*: Die Krokodiljagd“ für Streichquartett (UA) (bezieht sich Gabriele Münter: Krokodiljagd – Raum I)
Elisabeth Fußeder*:trail” für Streichquartett (UA) (bezieht sich auf Arnulf Rainer: „Ohne Titel, 1977/79 und „Ohrfeigen“ – Raum IV) 
Aydin Pfeiffer*: Streichquartett Nr. 2 – über ein Bild von Helmut Sturm für Streichquartett und Sampler (bezieht sich auf Helmut Sturm: Ohne Titel“, 1963 – Raum III)
Minas Borboudakis: ONE–strips für Streichquartett (2015) 

*“Jugend komponiert Bayern“

Mitwirkende:
der/gelbe/klang (Lorenz Chen, Violine | Nina Takai, Violine | Kelvin Hawthorne, Viola | Katerina Giannitsioti, Violoncello)
Shoshana Liessmann (Moderation/Kuratierung)



Eintritt (Museum + Konzert):
12 / 8 € (erm. Schüler/Student*innen, Schwerbehinderte)
zzgl. VVK-Gebühren

VVK: online & GAP-/MünchenTicket
(keine Reservierung möglich)


Schlossmuseum Murnau

Schloßhof 2-8
82418 Murnau, Deutschland
08841 476 201
https://schlossmuseum-murnau.de


Projektpartner: „Jugend komponiert Bayern“, MuSeenLandschaft Expressionismus, Schlossmuseum Murnau
Unterstützung erhält das Projekt von der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, der GEMA-Stiftung und dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Bild: Karel Appel, Small Cat, 1951
Privatsammlung, © K. Appel Foundation / VG Bild-Kunst, Bonn 2020

In eigener Sache: Während den Veranstaltungen werden Fotos und / oder Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit des Festivals Code Modern gemacht. In der Regel werden Sie darauf vor Ort noch mal zu Beginn hingewiesen. Bei Fragen und Anliegen zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte wenden Sie sich bitte an unser Veranstaltungspersonal.

Die Öffnung der Spielstätte richtet sich nach den geltenden Corona-Bestimmungen des jeweiligen Landkreises. Tagesaktuelle Informationen sind meist über die Homepages der Veranstaltungsorte oder Gemeinden erhältlich. Wir möchten alle Besucher bitten sich an die gesetzlichen Hygieneregeln und Sicherheitsvorgaben zu halten.


Code Modern wird unterstützt vom Kulturfonds Bayern KUNST, dem Regierungsbezirk Oberbayern sowie weiteren Projektpartnern und institutionellen Förderern.