Leitbild

ZEIT FÜR MUSIK DER GEGENWART

Code Modern basiert auf der Initiative der Anwältin Antje Müller-Heydenreich und der Idee der Kulturmanagerin Birgit Chlupacek. Künstlerische Impulse erhielten sie von Hans Rotman, Intendant des IMPULS Festivals Sachen-Anhalt, und Armando Merino, Dirigent des Münchner Ensembles der/gelbe/klang. So wurde 2021 schließlich ein Musikereignis ins Leben gerufen, das nicht statisch an einen Ort in Bayern gebunden ist, sondern durchs Land zieht oder Ausflüge in angrenzende Regionen und Länder unternimmt, um Musik der Gegenwart einem neuen Zielpublikum vorzustellen. 

Den Gründer*innen war es von Anbeginn an ein großes Anliegen auch inklusive Veranstaltungsformate zu ermöglichen und die Dramaturgie eng mit den ausgewählten Spielstätten zu verknüpfen, um so die Historie und das Besondere eines jeden Ortes durch Musik und Kunst, durch Stimmen und Instrumente lebendig werden zu lassen.

Das Festival engagiert sich seitdem fortlaufend beim Aufbau von themen-, sparten- und gebietsübergreifenden Netzwerken, schafft Allianzen in Sachen Musikvermittlung und stellt sich den strukturellen Herausforderungen ländlicher Regionen, Angebote – Workshops, Konzerte, Vorträge – zum Austausch über differente Perspektiven zu ermöglichen. Inzwischen unterstützt auch ein engagierter Freundeskreis und Förderverein die Bemühungen, das Festival zu einem „Leuchtturm-Projekt“ in Sachen Neue Musik in Bayern aufzubauen.